Wer nur tut, was er schon immer getan hat,
wird nur die Resultate erzielen,
die er schon immer erzielt hat.

Wir behandeln anders als Sie es gewohnt sind,
und wir erzielen Resultate,
die Sie nicht erwartet haben.

Schiefhals

Schiefhals: Beim Schiefhals bauen die Muskeln derartige Spannungen auf, dass nur die schiefe Kopfhaltung die Schmerzen einigermassen erträglich machen. In dieser entlastenden Haltung sind dann die Bandscheiben am wenigsten gefährdet. Die Schädigung der Bandscheiben will der Körper durch den Schiefhals vermeiden. Meist versucht man intuitiv durch Wärmeanwendungen den Schiefhals - Schmerz zu lindern. Grundsätzlich ist das der richtige Weg. Denn die Wärme entspannt die Muskulatur etwas. Leider wirkt in so einem massiven Fall die Wärmeanwendung zu wenig. Durch die in der Schmerztherapie angewandten afferenten Sensorenstimulation kann die Spannung in der Muskulatur gesenkt werden. Meist ist der Schiefhals - Schmerz schon in der ersten Schmerztherapie - Sitzung deutlich reduzierbar. Im Fortschritt der Schmerztherapie und insbesondere den Freidehnungen kann der Kopf immer mehr der normalen Position angenähert werden. Nach 4-6 Schmerztherapie - Behandlungen gehört der Schiefhals praktisch immer der Vergangenheit an. Durch die Normalisierung der Muskelspannungen wird auch das Risiko von Arthrose im Nacken und Schulterbereich wesentlich verringert.