Wer nur tut, was er schon immer getan hat,
wird nur die Resultate erzielen,
die er schon immer erzielt hat.

Wir behandeln anders als Sie es gewohnt sind,
und wir erzielen Resultate,
die Sie nicht erwartet haben.

Morbus Bechterew

Morbus Bechterew: Morbus Bechterew ( Spondylitis ankylosans) ist eine Erkrankung des rheumatischen Formenkreises. Das heisst, dass es sich um eine entzündliche Erkrankung handelt. Morbus Bechterew wird von der traditionellen Medizin als unheilbar eingestuft. Er ist auch keine Erkrankung der Neuzeit, Morbus Bechterew konnte schon in ägyptischen Mumien nachgewiesen werden.Typisch bei Morbus Bechterew sind unter anderem nächtliche Ruheschmerzen, Erwachen und Aufstehen zwischen 4 und 5 Uhr morgens. Weitere Symptome können Augenentzündungen, Darmerkrankungen und Erkrankungen der Haut sein. Auf die durch den Morbus Bechterew verursachten Entzündungen reagiert der Körper mit der Bildung von Knochenbrücken. Dies führt zur Einsteifung der ISG Gelenke  und  der Wirbelsäule, sie kann bis zur kompletten Verknöcherung der Wirbelsäule führen.. Weiter ist der Erbfaktor HLA-B27 bei Morbus Bechterew Patienten 90 x häufiger verhanden als im statistischen Durchschnitt. Entgegen der allgemeinen Erwartung gelingt durch unsere Schmerztherapie auch bei Morbus Bechterew eine massive Schmerzverminderung. Meist gelingt schon in der ersten Schmerztherapie durch die afferente Sensorenstimulation eine deutliche Schmerzreduktion. Dies lässt auch die Vermutung zu, dass der hohe CRP Wert nicht direkt mit dem Ausmass der Schmerzen zusammenhängt. Wir konnten ausserdem beobachten, dass der normalerweise sehr hohe CRP Entzündungswert durch unsere Schmerztherapie sehr schnell rückläufig ist.