Wer nur tut, was er schon immer getan hat,
wird nur die Resultate erzielen,
die er schon immer erzielt hat.

Wir behandeln anders als Sie es gewohnt sind,
und wir erzielen Resultate,
die Sie nicht erwartet haben.

Fussgelenkschmerzen

Fussgelenkschmerzen: Fussgelenkschmerzen entstehen einerseits durch einseitiges Laufen und andererseits durch das Tragen von Schuhen mit hohen Absätzen (Highheels), Flip Flops, Plastik- und andere ungeeignete Schuhe. Oft tragen dann Schmerzgeplagte Schuhe mit Einlagen, die den Fuss besser stützen sollen (auch das Tragen von Schuhen mit extrem weichen Sohlen),ist die falsche Massnahme, da die Muskeln und das Bindegewebe so geschwächt werden, und dadurch noch mehr Fussgelenkschmerzen entstehen.

Von dem umfangreichen Angebot an Stützvorrichtungen im Schuh, ist keine Besserung der Fussgelenkschmerzen zu erwarten. Denn alles was stützt und schont, zum Beispiel Einlagen oder Schuhe mit Fussgewölbeunterstützung, schwächt die Muskeln und das Bindegewebe. Auch das Gegenteil, die instabilen Wackelschuhe (z.B. MBT) verursachen Schmerzen durch Dauerüberlastung der Muskeln. Fussgelenk- und Fussschmerzen lassen sich durch die afferente Sensorenstimulation sehr gut therapieren. Durch unsere Schmerztherapie und die gezielten Freidehnungen zur Umprogrammierung der Muskelsteuerung, sind Sie die Fussgelenkschmerzen meist in 4-6 Behandlungen los.  Auch bei bereits vorliegender Arthrose, erhält der Knorpel durch die Neuorganisation der Muskelspannung in der Schmerztherapie die Möglichkeit zur Regeneration. Der natürliche und stetige Vorgang im Körper ist die Regeneration des Knorpels. Sie können dafür sorgen dass dieser Prozess gefördert wird. Dies erreichen Sie, indem Sie Ihren Körper viel bewegen, in allen zur Verfügung stehenden Gelenkwinkeln. Die zweite Bedingung ist die Entlastung des Gelenks in Ruhelage, also die Spannungsreduktion der Muskulatur und eine genügende Elastizität des Bindegewebes im Bereich der Gelenke. Dies ermöglicht dem Knorpel sich durch die wiederhergestellte Diffusion, optimal mit Nährstoffen zu versorgen und sich somit zu regenerieren. Diese Spannungsreduktion der Muskulatur und die Elastizität des Bindegewebes wird durch die Schmerztherapie erreicht.

Behandlungsreport:

Vorgeschichte:
Patientin mitte 20, seid 10 Jahren starke Fussgelenkschmerzen nach Stauchung. Alle bisher durchgeführten Behandlungen waren erfolglos. Davon 4 Operationen, bei der 4.Operation wurde versucht das Fussgelenk zu versteifen, was aber (zum Glück) aus operationstechnischen Gründen nicht gelang.

Unsere Behandlung:
Anamnese und Aufklärung der Patientin über die Gründe der so lange andauernden Fussgelenkschmerzen. Beginn der Behandlung mit afferenter Sensorenstimulation und als Hausaufgabe 2x täglich die Freidehnungen Zehen / Fuss / Bein.
Bereits nach der ersten Behandlung ist eine signifikante Reduktion der Fussgelenkschmerzen eingetreten. Dabei ist es normal, dass im Verlauf der Therapie die Schmerzen zeitweise ganz verschwinden, und sich zwischendurch wieder zeigen. Nach 5 Behandlungen ist die Patientin vollständig und dauerhaft schmerzfrei.

Eine Bekannte der Klientin die zur Zeit in Behandlung bei uns ist, gab die Rückmeldung, dass die Beschwerdefreiheit nun schon über 1 Jahr andauert.